Unsere Leistungen

Hausarzt Bonn Gronau

Hausarzt Bonn Gronau - Sippel - Internistisch-hausärztliche Versorgung

Internistisch-hausärztliche Versorgung – vertrauensvoll und persönlich

Ob akute Erkrankung oder chronische Beschwerden – als Hausarztpraxis bieten wir eine Rundumversorgung für die ganze Familie. Dabei betreuen wir unsere Patienten oft viele Jahre lang und kennen dadurch ihre Krankengeschichte sowie ihr soziales und familiäres Umfeld. Durch die persönliche Betreuung können wir Symptome und Krankheiten noch besser einordnen, was uns eine gezielte, auf Sie zugeschnittene Behandlung ermöglicht.

Zu einer guten hausärztlichen Versorgung gehört auch eine umfassende Diagnostik. In unserer Praxis sind unter anderem folgende Untersuchungen möglich:

Beim EKG (Elektrokardiogramm) zeichnet ein Gerät die elektrischen Ströme des Herzmuskels auf. Das liefert uns Hinweise auf Durchblutungs- oder Herzrhythmusstörungen. Beim Belastungs-EKG wird ein EKG während körperlicher Aktivität aufgezeichnet und somit die Belastungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems untersucht. Beim Langzeit-EKG erfolgt die Messung über 24 Stunden unter Alltagsbedingungen. So können wir wiederkehrende Störungen besser diagnostizieren.

In der Regel misst ein Gerät 24 Stunden lang den Blutdruck mittels Oberarmmanschette in regelmäßigen Zeitabständen. Anhand der Ergebnisse können wir Blutdruckspitzen und unnormale Blutdruckverläufe erkennen.

Die Lungenfunktionsprüfung dient der Diagnose von Lungenerkrankungen wie Dauerhusten, Asthma bronchiale oder COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung). Zudem können wir bei Ihrem Hausarzt Bonn Gronau mittels Lungenfunktionsprüfung den Verlauf von Erkrankung und Therapie verfolgen.

Bei Ihrem Hausarzt Bonn Gronau führen wir Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane, der Schilddrüse und der Weichteile durch. So möchten wir Erkrankungen frühzeitig diagnostizieren, um rechtzeitig eine Therapie einleiten zu können.

Mithilfe der Duplexsonographie, einer speziellen Ultraschalluntersuchung, können wir die Halsschlagadern überprüfen. Dadurch erfahren wir, wie schnell das Blut in den Gefäßen (Arterien und Venen) fließt, und können so etwaige Gefäßverengungen oder Gefäßverkalkungen aufdecken.

Hausarzt Bonn Gronau - Sippel - Leistungen - Prävention

Prävention – vorbeugen ist besser als heilen

Zahlreiche Krankheiten beginnen schleichend und verursachen zu Beginn keine Beschwerden. Manch ernsthafte Erkrankung wird somit erst spät erkannt. Mit Früherkennungsuntersuchungen kann dieser Entwicklung entgegengewirkt werden. Deshalb bieten wir Ihnen bei Ihrem Hausarzt Bonn Gronau sämtliche internistisch-hausärztliche Vorsorgeuntersuchungen an. Auch Impfungen helfen, Krankheiten vorzubeugen.

Impfungen schützen vor ansteckenden Krankheiten. Sind Ihre Impfungen gegen Tetanus, Polio, Keuchhusten sowie Masern, Mumps und Röteln aktuell? Kommen Sie mit Ihrem Impfausweis für eine Überprüfung Ihres Impfstatus in unsere Praxis, wir beraten zu den für Sie und Ihre Kinder nötigen Schutzimpfungen. Alle gängigen Impfungen werden von uns vorgenommen. Wir orientieren uns an den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO).

Gehen Sie nicht erst bei Schmerzen zum Arzt, sondern nutzen Sie die Gesundheitsuntersuchung! Dabei untersuchen wir den Patienten von Kopf bis Fuß, um individuelle Risikofaktoren zu erkennen. Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenleiden, Stoffwechselstörungen oder die Zuckerkrankheit können so rechtzeitig erkannt und behandelt werden.Laboruntersuchungen, EKG, Lungenfunktionsuntersuchung sowie Ultraschall/Durchblutungsmessung setzen wir auch in den Vorsorgeuntersuchungen ein. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Vorsorgeuntersuchungen nur in einem geringen Umfang. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Die Krebsvorsorge für Männer ermöglicht die frühzeitige Erkennung von bösartigen Erkrankungen des Enddarms und der Prostata. Die Vorsorge wird für Männer ab 45 Jahren jährlich von der Krankenkasse übernommen. Ab dem 50. Lebensjahr kommt die Stuhluntersuchung auf okkultes Blut hinzu.

DMPs sind strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch kranke Menschen. Die Chronikerprogramme sollen jedem Teilnehmer eine individuelle Behandlung bieten, bei der die am besten gesicherten Behandlungsverfahren sowie erprobte Medikamente eingesetzt werden. Ziel ist, die Versorgung und Lebensqualität der Patienten zu verbessern und Folgeschäden zu verhindern. Die Patienten nehmen aktiv an diesen Programmen teil und lernen, mit ihrer Krankheit selbstbestimmt umzugehen.

Hausarzt Bonn Gronau - Sippel - Leistungen - Naturheilverfahren

Naturheilverfahren – der sanfte Weg zu heilen

Mit viel Zeit, ganzheitlichem Blick, intensivem Dialog und individuellem Therapieansatz – so setzen wir bei Ihrem Hausarzt Bonn Gronau die Verfahren der Naturheilkunde ein. Diese fokussieren die Fähigkeit des Menschen, sich selbst zu regulieren – es soll also die Selbstheilung stimuliert werden.
Im Gegensatz zur traditionellen Schulmedizin werden hier kleine (sanfte) Reize gesetzt, die im menschlichen Körper meist über längere Zeit größere Wirkungen hervorrufen sollen. Das Ziel ist, zu heilen oder zumindest zu lindern. Erreicht wird dies durch den Einsatz bestimmter natürlicher Stoffe, meist Heilpflanzen, sowie spezieller Methoden und Therapien.

Naturheilverfahren können sowohl symptombezogen als auch ganzheitlich eingesetzt werden.

Ob Sonnenhutkraut bei Erkältung, Arnika bei Verstauchungen und Prellungen, Ringelblumenblüten bei Wunden oder Baldrian bei Schlafstörungen – in der Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde, werden Krankheiten mit Zubereitungen aus Heilpflanzen behandelt. Blätter, Blüten, Hölzer, Früchte, Knospen, Samen, Stängel oder Wurzeln können als Tees, Bäder, Inhalationen und Wickel oder auch als Kapseln, Tropfen, Tabletten und Zäpfchen dargereicht werden. Die pflanzlichen Medikamente haben oft weniger Nebenwirkungen als synthetisch hergestellte Medikamente – werden sie korrekt dosiert, dann ist die Phytotherapie oft sehr wirksam.

Ausleitende Verfahren bezeichnen eine Reihe von Methoden deren Anwendung in der heutigen Naturheilkunde dem Arzt Bernhard Aschner (1883-1960) zu verdanken ist, der die vergessenen Behandlungsmethoden wiederentdeckte.

Ausleitende Verfahren kommen heute vor allem in der biologisch orientierten Schmerzbehandlung, und zur Stärkung des Immunsystems zum Einsatz. Sie können mit anderen Therapien der Naturheilkunde kombiniert werden. In unserer Praxis bieten wir Ihnen folgende ausleitende Verfahren:

  • Aderlass: Zwei Mal pro Woche wird Blut entnommen, damit das Blut allmählich verdünnt, das Bindegewebe entstaut und die Sauerstoffversorgung verbessert werden kann.
  • Schröpfen: Ein Schröpfglas wird erwärmt auf die Haut, meist den Rücken, gesetzt. Es entsteht ein Unterdruck, der auf das geschröpfte Hautgebiet wirkt. So können über bestimmte Zonen bestimmte Organe angesprochen werden und das Immunsystem und der Stoffwechsel des Bindegewebes kann angeregt werden.
  • Blutegelsetzen: Die auf bestimmte Hautareale gesetzten Blutegel saugen circa zehn Milliliter Blut und fallen nach einiger Zeit von allein ab. Man kann das Verfahren auch als einen langsamen Aderlass bezeichnen. Daneben setzen sie bestimmte Wirkstoffe frei, darunter gerinnungshemmende und auch entzündungshemmende Substanzen. Eine Blutegeltherapie wirkt gleichsam entstauend, hemmt Entzündungen und verdünnt das Blut. Ihr Einsatzgebiet umfasst u.a. Arthrose, Rheuma, Erkrankungen der Venen, Ödeme, aber auch akute Entzündungen wie zum Beispiel ein Tennisarm.
  • Cantharidenpflaster: Ein mit dem Extrakt der so genannten spanischen Fliege präpariertes Pflaster bewirkt auf der Haut eine Verbrennung zweiten Grades. Die entstandene Brandblase wird aufgestochen. Das Cantharidenpflaster entspricht in der Wirkungsweise dem Schröpfen, ist in seiner Wirkung aber intensiver.

Sogenannte Störfelder (zum Beispiel Narben oder schlechte Zähne) können das Zusammenspiel von Organen, Muskeln, Bindegewebe und Nerven stören. Das Ziel der Neuraltherapie ist es, ein gestörtes System wieder in Einklang zu bringen und Heilung zu ermöglichen.

Die Neuraltherapie arbeitet mit lokal wirksamen Betäubungsmitteln, die durch Injektionen in der Nähe der Beschwerden verabreicht werden. Nervenzellen werden so in einen Spannungszustand versetzt, was die Selbstheilungskräfte aktivieren, das Nervensystem regulieren und vorhandene Funktionsstörungen beseitigen kann. Die Wirkung beruht dabei nicht auf dem betäubenden Effekt des Medikamentes, sondern darauf, dass sich gestörte Vorgänge im Körper normalisieren oder verbessern.

Infusionen können einen wertvollen Beitrag zur Wiederherstellung oder Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit leisten. Sie dienen der Regeneration und Vitalisierung des gesamten Körpers. So können Symptome wie Müdigkeit oder Erschöpfung durch individuell zusammengestellte Infusionen gelindert werden. Infusionen transportieren die wertvollen Wirkstoffe direkt in die Bereiche des Körpers, in denen sie benötigt werden.

Mit vielfältigen Leistungen, Zeit und persönlichem Einsatz kümmern wir uns bei Ihrem Hausarzt Bonn Gronau kompetent und vertrauensvoll um Ihre Gesundheit.

Unsere weiteren Leistungen

  • Eigenbluttherapie
  • Ganzheitliche Schmerztherapie
  • Ergänzende Krebsbehandlung
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Hautkrebsscreening
  • Allergiediagnostik und -therapie
  • Reisemedizin und Impfberatung
  • Sport- und Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?
Rufen Sie uns einfach an oder wenden Sie sich per Mail an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt